Italiano Inglese Francese Spagnolo Tedesco

DATENSCHUTZ-BESTIMMUNGEN

Unter besonderer Bezugnahme auf personenbezogene Daten im Sinne der Kunst. 4 Absatz 1 n. 1) der EU-Verordnung Nr. 679/2016 (im Folgenden “Verordnung”) über Sie als “interessierte Partei”, die unterzeichnete Gesellschaft TERMOMECCANICA GLSRL (im Folgenden “TERMOMECCANICA”) (Umsatzsteuer-Identifikationsnummer 01272990357) mit Sitz in Castelnovo Ne ‘ Monti (RE), 42035 – Via L. Giangolini, Nr. 1 – Bezirk Felina, in der Person seines vorübergehenden gesetzlichen Vertreters, als “Eigentümer” gemäß Art. 4 Absatz 1 n. 7) der Bestimmungen enthält die folgenden Informationen, die ab dem 25.5.2018 gültig und wirksam sind.

 

  1. Art und Art Ihrer gesammelten und verarbeiteten Daten.

 

1.1. Ihre Daten, die verarbeitet werden, fallen ausschließlich in die Kategorie “personenbezogene Daten” gemäß Art. 4 Absatz 1 n. 1) der Bestimmungen (“Informationen über eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (” interessierte Partei “)); die natürliche Person, die direkt oder indirekt unter besonderer Bezugnahme auf eine Kennung wie den Namen identifiziert werden kann, gilt als identifizierbar , Standortdaten, eine Online-Kennung oder ein oder mehrere charakteristische Elemente ihrer physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität “).

 

  1. Informationen zu “Eigentümer”.

 

2.1. Der “Eigentümer” der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gemäß Art. 4 Absatz 1 n. 7) der Verordnung ist die Gesellschaft TERMOMECCANICA GLSRL (im Folgenden “TERMOMECCANICA”) (Umsatzsteuer-Identifikationsnummer 01272990357) mit Sitz in Castelnovo Ne ‘Monti (RE), 42035 – Via L. Giangolini, Nr. 1 – Fraktion Felina, in der Person ihres vorübergehenden gesetzlichen Vertreters, der von Ihnen unter der folgenden Adresse privacy@termomeccanicagl.it kontaktiert werden kann

 

2.2. Wir informieren Sie darüber, dass alle Änderungen oder Aktualisierungen in Bezug auf die Daten in Bezug auf das oben angegebene Thema in geeigneter Weise im entsprechenden Abschnitt “Datenschutz” auf der Website des Verfassers veröffentlicht werden.

 

  1. Zweck der Verarbeitung.

 

3.1. In Übereinstimmung mit Kunst. 5 Absatz 1 Brief. b) der Bestimmungen informieren wir Sie darüber, dass Ihre persönlichen Daten gesammelt und anschließend direkt verarbeitet werden, um die Anforderung zum Versenden des Newsletters und der damit verbundenen Registrierung in der Mailingliste in Bezug auf Informationsnachrichten sowie kommerzielle und werbliche Mitteilungen im Zusammenhang mit den vom Datenverantwortlichen durchgeführten Aktivitäten zu erfüllen. in voller Übereinstimmung mit den Grundsätzen der Rechtmäßigkeit und Richtigkeit und den Bestimmungen des Gesetzes.

 

  1. Art der Zustimmung zur Datenverarbeitung

 

4.1 Ihre mögliche Zustimmung zur Verarbeitung der in Art. 4 besser dargestellten Daten. 1.1. dieser Informationen zur Ausführung der im Stand der Technik genannten Zwecke. 3.1. es ist optional; Aus diesem Grund teilen wir Ihnen mit, dass Ihre Weigerung, der betreffenden Verarbeitung zuzustimmen, es dem Datenverantwortlichen unmöglich macht, die Anfragen zur Weiterleitung von Newslettern zu bearbeiten.

 

  1. Empfänger der erhobenen und verarbeiteten personenbezogenen Daten.

 

5.1. In Übereinstimmung mit Kunst. 13 Absatz 1 Brief. e) e f) der Verordnungen teilen wir Ihnen mit, dass, wenn Sie die relative und fakultative Zustimmung in Bezug auf die im Stand der Technik genannten Zwecke erteilt haben. 3.1 dieser Informationen dürfen Ihre personenbezogenen Daten an Dritte weitergegeben werden, um ausschließlich die in Art. 4 besser beschriebenen Zwecke zu erfüllen. 3 oben, wie zum Beispiel IT-Unterstützungsunternehmen mit Sitz auf italienischem Gebiet oder innerhalb der Europäischen Union oder in einem sogenannten Land. drittens mit der ausdrücklichen Ausnahme derjenigen, die von der Europäischen Kommission gemäß Art. 45 der Verordnung.

 

5.2 Die erhobenen Daten werden nicht weitergegeben und verbreitet.

 

  1. Aufbewahrungsfrist der erhobenen und verarbeiteten personenbezogenen Daten.

 

6.1. In Übereinstimmung mit Kunst. 13 Absatz 2 Brief. a) der Verordnung teilen wir Ihnen mit, dass die Daten bis zum Ersuchen des Interessenten um Widerspruch gegen den Versand und dessen Willen, auf den Empfang des Newsletters zu verzichten, über die zu diesem Zweck bei jedem Versand zur Verfügung gestellten Methoden aufbewahrt werden.

 

  1. Verarbeitungsmethoden.

 

7.1. Wir informieren Sie, dass Ihre Daten im Stand der Technik besser angegeben sind. 1.1. Diese Informationen werden mit Papier-, Elektronik-, IT- oder Telematik-Tools und / oder -Unterstützungen unter vollständiger Einhaltung des Gesetzes gemäß den Grundsätzen der Rechtmäßigkeit und Korrektheit und zum Schutz ihrer Vertraulichkeit verarbeitet.

 

  1. Grundsätze für die Verarbeitung Ihrer Daten.

 

8.1. In Übereinstimmung mit Kunst. 5 der Verordnung informieren wir Sie, dass Ihre persönlichen Daten sein werden:

 

  • Rechtmäßig, korrekt und transparent gegenüber dem Betroffenen verarbeitet (sogenannter Grundsatz der Rechtmäßigkeit, Korrektheit und Transparenz);

 

  • Für bestimmte, explizite und legitime Zwecke gesammelt und anschließend auf eine Weise verarbeitet, die mit diesen Zwecken nicht unvereinbar ist (sogenanntes Zweckbegrenzungsprinzip);

 

  • Angemessen, relevant und auf das beschränkt, was für die Zwecke, für die sie verarbeitet werden, erforderlich ist (sogenanntes Prinzip der Datenminimierung);

 

  • Genau und gegebenenfalls aktualisiert (sogenanntes Genauigkeitsprinzip);

 

  • In einer Form aufbewahrt werden, die es ermöglicht, die interessierten Parteien für einen Zeitraum zu identifizieren, der die Erreichung der Zwecke, für die sie verarbeitet werden, nicht überschreitet (sogenanntes Prinzip der Erhaltungsbeschränkung);

 

  • Verarbeitet so, dass eine angemessene Sicherheit personenbezogener Daten einschließlich des Schutzes durch angemessene technische und organisatorische Maßnahmen vor unbefugter oder rechtswidriger Verarbeitung sowie vor Verlust, Zerstörung oder versehentlicher Beschädigung gewährleistet ist (sogenanntes Prinzip der Integrität und Vertraulichkeit) .

 

  1. Rechte des Interessenten.

 

9.1. In Bezug auf Ihre personenbezogenen Daten, die vom Datenverantwortlichen verarbeitet werden, teilen wir Ihnen mit, dass Sie das Recht haben, die folgenden Rechte auszuüben, die nachstehend vollständig wiedergegeben sind:

 

Zugangsrecht des Interessenten (Artikel 15 der Verordnung)

 

“1. Der Interessent hat das Recht, vom für die Verarbeitung Verantwortlichen eine Bestätigung darüber zu erhalten, ob personenbezogene Daten, die ihn betreffen, verarbeitet werden oder nicht, und in diesem Fall Zugang zu personenbezogenen Daten und folgenden Informationen zu erhalten: a) die Zwecke der Verarbeitung; b) die Kategorien der betreffenden personenbezogenen Daten; c) die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, denen die personenbezogenen Daten übermittelt wurden oder werden, insbesondere wenn sie Empfänger von Drittländern oder internationalen Organisationen sind; d) nach Möglichkeit die vorgesehene Aufbewahrungsfrist für personenbezogene Daten oder, falls nicht möglich, die Kriterien zur Bestimmung dieser Frist; e) das Bestehen des Rechts des Interessenten, den für die Verarbeitung Verantwortlichen aufzufordern, personenbezogene Daten zu korrigieren oder zu löschen oder die Verarbeitung personenbezogener Daten, die ihn betreffen, einzuschränken oder sich ihrer Behandlung zu widersetzen; f) das Recht, eine Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde einzureichen; g) wenn die Daten nicht von der betroffenen Person erhoben werden, alle verfügbaren Informationen zu ihrer Herkunft; h) das Vorhandensein eines automatisierten Entscheidungsprozesses, einschließlich der in Artikel 22 Absätze 1 und 4 genannten Profilerstellung, und zumindest in solchen Fällen wesentliche Informationen über die verwendete Logik sowie die Bedeutung und die erwarteten Folgen einer solchen Verarbeitung für den Interessenten. 2. Werden personenbezogene Daten an ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt, hat der Betroffene das Recht, über das Bestehen angemessener Garantien gemäß Artikel 46 in Bezug auf die Übermittlung informiert zu werden. 3. Der für die Datenverarbeitung Verantwortliche stellt eine Kopie der verarbeiteten personenbezogenen Daten zur Verfügung. Bei weiteren vom Interessenten angeforderten Kopien kann der für die Verarbeitung Verantwortliche eine angemessene Gebühr erheben, die auf den Verwaltungskosten basiert. Wenn die interessierte Partei die Anfrage auf elektronischem Wege einreicht und die interessierte Partei nichts anderes angibt, werden die Informationen in einem allgemein verwendeten elektronischen Format bereitgestellt. 4. Das Recht, eine Kopie gemäß Absatz 3 zu erhalten, darf die Rechte und Freiheiten anderer nicht beeinträchtigen. “

 

Recht auf Berichtigung (Artikel 16 der Verordnung)

 

“Der Interessent hat das Recht, vom für die Verarbeitung Verantwortlichen unverzüglich die Berichtigung ungenauer personenbezogener Daten zu erhalten. Unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung hat der Interessent das Recht, die Integration unvollständiger personenbezogener Daten, einschließlich Bereitstellung einer zusätzlichen Erklärung “.

 

Widerrufsrecht (Artikel 17 der Verordnung)

 

“1. Die betroffene Person hat das Recht, vom für die Verarbeitung Verantwortlichen die Löschung personenbezogener Daten, die sie betreffen, unverzüglich zu erwirken, und der für die Verarbeitung Verantwortliche ist verpflichtet, die personenbezogenen Daten unverzüglich zu löschen, wenn einer der folgenden Gründe vorliegt: a) die personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder anderweitig verarbeitet wurden, nicht mehr erforderlich; b) Die interessierte Partei widerruft die Zustimmung, auf die sich die Verarbeitung gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe stützt a) oder Artikel 9 Absatz 2 Buchstabe a) und wenn es keine andere Rechtsgrundlage für die Verarbeitung gibt; c) die interessierte Partei lehnt die Verarbeitung gemäß Artikel 21 Absatz 1 ab, und es gibt keinen berechtigten zwingenden Grund, mit der Verarbeitung fortzufahren, oder lehnt die Verarbeitung gemäß Artikel 21 Absatz 2 ab; d) die personenbezogenen Daten wurden rechtswidrig verarbeitet; e) personenbezogene Daten müssen gelöscht werden, um eine gesetzliche Verpflichtung nach Unionsrecht oder nach dem Recht des Mitgliedstaats zu erfüllen, dem der für die Verarbeitung Verantwortliche unterliegt; f) Die personenbezogenen Daten wurden im Zusammenhang mit dem Angebot von Diensten der Informationsgesellschaft gemäß Artikel 8 Absatz 1 erhoben. 2. Wenn der für die Verarbeitung Verantwortliche personenbezogene Daten veröffentlicht hat und gemäß Absatz 1 verpflichtet ist, diese unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie- und Implementierungskosten zu löschen, ergreift er angemessene, auch technische Maßnahmen, um die für die Verarbeitung Verantwortlichen zu informieren die die personenbezogenen Daten der Aufforderung des Interessenten verarbeiten, Links, Kopien oder Reproduktionen seiner personenbezogenen Daten zu löschen. 3. Die Absätze 1 und 2 gelten nicht, soweit eine Bearbeitung erforderlich ist: a) das Recht auf freie Meinungsäußerung und Information auszuüben; b) zur Erfüllung einer gesetzlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht der Union oder des Mitgliedstaats erfordert, dem der für die Verarbeitung Verantwortliche zur Erfüllung einer im öffentlichen Interesse oder zur Ausübung öffentlicher Befugnisse von in die der Datenverantwortliche investiert ist; c) aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit gemäß Artikel 9 Absatz 2 Buchstaben h) und i) und Artikel 9 Absatz 3; d) zu Archivierungszwecken im öffentlichen Interesse, für wissenschaftliche oder historische Forschung oder zu statistischen Zwecken gemäß Artikel 89 Absatz 1, sofern das in Absatz 1 genannte Recht die Erreichung der Ziele wahrscheinlich unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt dieser Behandlung; oder e) zur Beurteilung, Ausübung oder Verteidigung eines Rechts vor Gericht “.

 

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Artikel 18 der Verordnung)

 

“1. Der Interessent hat das Recht, vom für die Verarbeitung Verantwortlichen die Einschränkung der Verarbeitung zu erhalten, wenn eine der folgenden Hypothesen auftritt: a) Die betroffene Person bestreitet die Richtigkeit der personenbezogenen Daten für den Zeitraum, den der für die Verarbeitung Verantwortliche benötigt, um die Richtigkeit dieser personenbezogenen Daten zu überprüfen. b) die Verarbeitung ist rechtswidrig und die interessierte Partei lehnt die Löschung personenbezogener Daten ab und fordert stattdessen eine Einschränkung ihrer Verwendung; c) obwohl der für die Verarbeitung Verantwortliche sie nicht mehr zu Verarbeitungszwecken benötigt, sind die personenbezogenen Daten erforderlich, damit die betroffene Person ein Recht vor Gericht feststellen, ausüben oder verteidigen kann; d) Die interessierte Partei lehnte die Verarbeitung gemäß Artikel 21 Absatz 1 ab, bis überprüft wurde, ob die berechtigten Gründe des für die Verarbeitung Verantwortlichen gegenüber denen der interessierten Partei möglicherweise weit verbreitet sind. 2. Ist die Verarbeitung gemäß Absatz 1 eingeschränkt, werden diese personenbezogenen Daten mit Ausnahme der Speicherung nur mit Zustimmung des Interessenten oder zur Beurteilung, Ausübung oder Verteidigung eines Rechts vor Gericht verarbeitet oder um die Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen des erheblichen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats zu schützen. 3. Die interessierte Partei, die die Verarbeitungsbeschränkung gemäß Absatz 1 erhalten hat, wird vom für die Verarbeitung Verantwortlichen informiert, bevor diese Beschränkung aufgehoben wird. “

 

Recht auf Datenübertragbarkeit (Artikel 20 der Verordnung)

 

“1. Der Interessent hat das Recht, die ihm betreffenden personenbezogenen Daten in einem strukturierten Format, das üblicherweise von einem automatischen Gerät verwendet und gelesen wird, einem Datenverantwortlichen zur Verfügung zu stellen, und hat das Recht, diese Daten ohne Hindernisse von einem anderen Datenverantwortlichen zu übertragen Teil des für die Datenverarbeitung Verantwortlichen, dem er sie zur Verfügung gestellt hat, wenn: a) Die Verarbeitung basiert auf der Zustimmung gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a) oder Artikel 9 Absatz 2 Buchstabe a) oder auf einen Vertrag gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b); ist b) Die Verarbeitung erfolgt automatisiert. 2. Bei Ausübung ihrer Rechte im Zusammenhang mit der Datenübertragbarkeit gemäß Absatz 1 hat die interessierte Partei das Recht, die direkte Übermittlung personenbezogener Daten von einem für die Verarbeitung Verantwortlichen an einen anderen zu erhalten, sofern dies technisch machbar ist. 3. Die Ausübung des in Absatz 1 dieses Artikels genannten Rechts lässt Artikel 17 unberührt. Dieses Recht gilt nicht für die Verarbeitung, die zur Erfüllung einer Aufgabe von öffentlichem Interesse erforderlich ist oder mit der Ausübung von Befugnissen verbunden ist, in die der für die Verarbeitung Verantwortliche investiert ist. 4. Das in Absatz 1 genannte Recht darf die Rechte und Freiheiten anderer nicht beeinträchtigen. “

 

Widerspruchsrecht (Artikel 21 der Verordnung)

 

“1. Der Interessent hat das Recht, aus Gründen, die mit seiner besonderen Situation zusammenhängen, jederzeit der Verarbeitung personenbezogener Daten gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstaben zu widersprechen e) oder f) einschließlich Profilerstellung auf der Grundlage dieser Bestimmungen. Der für die Verarbeitung Verantwortliche verzichtet auf die Weiterverarbeitung personenbezogener Daten, es sei denn, er weist nach, dass zwingende berechtigte Gründe vorliegen, um mit der Verarbeitung fortzufahren, die die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegt, oder für die Beurteilung, Ausübung oder die Verteidigung eines Rechts vor Gericht. 2. Wenn personenbezogene Daten für Direktmarketingzwecke verarbeitet werden, hat der Interessent das Recht, der Verarbeitung personenbezogener Daten, die ihn betreffen, für diese Zwecke jederzeit zu widersprechen, einschließlich der Profilerstellung, soweit sie mit einem solchen Marketing verbunden sind Direkte. 3. Widerspricht der Interessent der Verarbeitung für Direktmarketingzwecke, werden die personenbezogenen Daten für diese Zwecke nicht mehr verarbeitet. 4. Das in den Absätzen 1 und 2 genannte Recht wird der interessierten Partei ausdrücklich zur Kenntnis gebracht und spätestens zum Zeitpunkt der ersten Mitteilung an die interessierte Partei klar und getrennt von allen anderen Informationen dargestellt. 5. Im Rahmen der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft und unbeschadet der Richtlinie 2002/58 / EG kann die interessierte Partei ihr Widerspruchsrecht mit automatisierten Mitteln unter Verwendung bestimmter Techniken ausüben. 6. Werden personenbezogene Daten zu wissenschaftlichen oder historischen Forschungszwecken oder zu statistischen Zwecken gemäß Artikel 89 Absatz 1 verarbeitet, hat der Betroffene aus Gründen, die mit seiner besonderen Situation zusammenhängen, das Recht, der Verarbeitung personenbezogener Daten zu widersprechen das betrifft ihn, es sei denn, die Verarbeitung ist zur Erfüllung einer Aufgabe von öffentlichem Interesse erforderlich “.

 

Recht, eine Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde einzureichen (Artikel 77 der Verordnung)

 

“1. Unbeschadet sonstiger administrativer oder gerichtlicher Beschwerden hat die betroffene Person, die der Ansicht ist, dass die sie betreffende Verarbeitung gegen diese Verordnung verstößt, das Recht, eine Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde einzureichen, insbesondere in dem Mitgliedstaat, in dem sie ihren gewöhnlichen Aufenthalt hat oder des Ortes, an dem der mutmaßliche Verstoß aufgetreten ist. 2. Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, informiert den Beschwerdeführer über den Status oder das Ergebnis der Beschwerde, einschließlich der Möglichkeit eines Rechtsbehelfs nach Artikel 78 “.

 

Recht auf einen wirksamen Rechtsbehelf gegen die Aufsichtsbehörde (Artikel 78 der Verordnung)

 

“1. Unbeschadet anderer administrativer oder außergerichtlicher Rechtsmittel hat jede natürliche oder juristische Person das Recht, gegen eine rechtsverbindliche Entscheidung der sie betreffenden Aufsichtsbehörde einen wirksamen Rechtsbehelf vorzuschlagen. 2. Unbeschadet sonstiger verwaltungsrechtlicher oder außergerichtlicher Rechtsmittel hat jede interessierte Partei das Recht, einen wirksamen Rechtsbehelf einzulegen, wenn die nach den Artikeln 55 und 56 zuständige Aufsichtsbehörde eine Beschwerde nicht bearbeitet oder nicht innerhalb von drei Monaten nach dem Staat oder darüber informiert das Ergebnis der gemäß Artikel 77 vorgeschlagenen Beschwerde. (3) Klagen gegen die Aufsichtsbehörde sind vor den Gerichten des Mitgliedstaats zu erheben, in dem die Aufsichtsbehörde niedergelassen ist. (4) Werden Klagen gegen eine Entscheidung einer Aufsichtsbehörde erhoben, der eine Stellungnahme oder eine Entscheidung des Ausschusses im Rahmen des Kohärenzmechanismus vorausging, so übermittelt die Aufsichtsbehörde diese Stellungnahme oder Entscheidung dem Gericht “.

 

9.2. In Übereinstimmung mit Kunst. Gemäß Artikel 12 Absatz 1 der Verordnung verpflichtet sich TERMOMECCANICA, Ihnen die in den Artikeln 15 bis 22 der Verordnung genannten Mitteilungen in einer präzisen, transparenten, verständlichen, leicht zugänglichen Form und in einfacher und klarer Sprache zur Verfügung zu stellen. Diese Informationen werden schriftlich oder zusammen mit anderen bereitgestellt Alle elektronischen Mittel oder auf Ersuchen des Interessenten werden mündlich zur Verfügung gestellt, sofern die Identität des Interessenten auf andere Weise nachgewiesen wird.

 

9.3. In Übereinstimmung mit Kunst. Gemäß Absatz 12 Absatz 3 der Verordnung teilt der für die Datenverarbeitung Verantwortliche Ihnen mit, dass er sich verpflichtet, Ihnen unverzüglich und spätestens jedoch innerhalb eines Monats nach Eingang der Verordnung Informationen zu den in Bezug auf einen Antrag gemäß den Artikeln 15 bis 22 ergriffenen Maßnahmen zur Verfügung zu stellen sich selbst anfordern; Diese Frist kann bei Bedarf unter Berücksichtigung der Komplexität und Anzahl der Anfragen um zwei Monate verlängert werden.

 

9.4. Um die oben in diesem Artikel beschriebenen Rechte ausüben zu können, kann der Interessent die in Art. 1 angegebenen Kontaktdaten verwenden. 2 dieser “Informationen”.

 

Castelnovo né Monti (RE), 25. Mai 2018

 

THERMOMECHANICS GLSRL

 

(in der Person seines vorübergehenden gesetzlichen Vertreters)

Copyright 2021 - Termomeccanica GL s.r.l. P.I: 01272990357 - CAP SOC. 1.000.000,00€ I.V. - Privacy Policy - Powered By Argemonia Network Solutions

error: Contenuto protetto